Beiträge

DKMS weltweit

„Ich habe immer gehofft, jemandem helfen zu können!“

Tatjana Tröger (26) aus Kernen im Remstal ist Stammzellspenderin. Im April lernt die Kauffrau für Büromanagement im Rahmen der Eröffnung des DKMS-Standortes in Chile ihren kleinen Stammzellempfänger Juan (5) kennen. Eine emotionale Begegnung. Tatjana lässt sich im Februar 2014 in die DKMS aufnehmen: „Ich will Menschen helfen, die ohne Stammzellen sterben würden“, sagt die junge […]

Mehr lesen

„Ich wollte etwas zurückgeben!“

Patricia Scheer (49), die Mutter von Stammzellempfängerin Rinah (14), ist seit November 2017 als Stammzellkurier unterwegs. Ihre Tochter hatte Blutkrebs und ist Dank einer Stammzellspende wieder gesund. Rinahs‘ überlebensrettenden Zellen kamen aus den USA von Martha Vasquez, die die Familie im USA-Urlaub in San Diego 2017 endlich kennenlernen durfte. Dass es die Möglichkeit gibt, per […]

Mehr lesen

Südkorea und der Kampf gegen Blutkrebs

Bei den diesjährigen Olympischen Winterspielen in PyeongChang ist die DKMS Charity-Partner des Deutschen Hauses. Für uns ein wichtiger Anlass, auch das Engagement von Südkorea im Kampf gegen Blutkrebs zu zeigen und zu verdeutlichen, dass die Stammzellspende ein weltweites Solidarsystem ist und nur gemeinsam mehr bewirkt werden kann. Seit 1993 ist Südkorea mit einem eigenen Stammzellspenderregister […]

Mehr lesen

„Wir können. Ich kann.“ – Warum uns Thementage aufrütteln sollten

Heute, am 4. Februar, findet bereits zum 13. Mal der internationale Weltkrebstag statt. Der Weltkrebstag ist nur einer von zahlreichen Awareness-Tagen, die jährlich ein spezielles gesellschaftliches Thema in den Fokus rücken. Der Welttag der Menschenrechte, der internationale Weltfrauentag oder der Welt-Aids-Tag sind neben dem Weltkrebstag sicherlich weitere bekannte Gedenktage, die besonders medienwirksam gestaltet werden. Doch […]

Mehr lesen

DKMS bei der New York Comic Con

In diesem Jahr war die DKMS US auf der New Yorker Comic Con vertreten, um vor allem junge Männer als potenzielle Stammzellspender zu registrieren. Die New York Comic Con ist eine jährliche Fantagung, die sich dem Thema Comics, Graphic Novels, Anime, Manga, Videospiele, Spielzeug, Filme und Fernsehen widmet. Junge Männer werden häufig als Stammzellspender angefragt, […]

Mehr lesen

Follow-Up Service in Spanien für transplantierte Patienten

Dr. Anna Torrent koordiniert seit November 2016 den „Follow-Up Service for Post-transplant Side Effects“, ein Beobachtungsprogramm für Patienten im Anschluss an eine Stammzelltransplantation, im Krankenhaus ICO Badalona – Germans Trias i Pujol. Die dreißigjährige Hämatologin öffnete uns die Türen ihrer Praxis, um uns aus erster Hand von ihrer täglichen Arbeit zu berichten und betonte, wie […]

Mehr lesen

DKMS Polen startet umfangreiche Patientenumfrage

Blutkrebserkrankungen und Erkrankungen des blutbildenden Systems stellen in Polen ein signifikantes Gesundheitsproblem dar. Für die Erkrankten bedeutet das nicht nur einen harten Kampf, der eine Behandlung über einen längeren Zeitraum erfordert. Sie müssen zudem auch mit Langzeit-Einschränkungen in ihrem sozialen und beruflichen Umfeld zurecht kommen. Um dies in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und […]

Mehr lesen

Eine Bewegung, die Leben rettet

“African American Bone Marrow Awareness Month”, also auf Deutsch „Afroamerikanischer Knochenmarks Bewusstseins Monat“ oder einfach kurz AABMAM. Was verbirgt sich hinter der Wortkombination, die im Deutschen so sperrig daher kommt? Der AABMAM ist eine Besonderheit in den USA und findet jedes Jahr im Juli statt. In diesem Monat soll vor allem bei der afroamerikanischen Bevölkerung […]

Mehr lesen

Fiesta Solidaria – gemeinsam gegen Blutkrebs

Zu einem Charity Event zugunsten von Blutkrebspatienten in Barcelona kamen Ende Mai hunderte von Zuschauern und Unterstützern. Die DKMS España hatte zu diesem Tag aufgerufen, um verstärkt auf das Thema Blutkrebs aufmerksam zu machen. Unter dem Motto: „Fiesta Solidaria – gemeinsam gegen Blutkrebs“ wird gemeinsam mit anderen wohltätigen Organisationen sowie der spanischen Regierung auf das […]

Mehr lesen

Die Rettung von Abdullah

Auch wenn die DKMS 1991 in Deutschland gegründet wurde und der Hauptsitz immer noch in Tübingen liegt, sind wir als Organisation längst international aktiv. Doch weltweit zu unterstützen, ist nur möglich, wenn alle Partner gemeinsam gegen die Krankheit kämpfen. Die Geschichte von Abdullah aus dem Jemen ist ein tolles Beispiel dafür. Die Aussage „Kein Weg […]

Mehr lesen