2016 sind wir als Presseabteilung ambitioniert mit unserem Insights Account auf Twitter an den Start gegangen. „Wir wollen unsere Kommunikation erweitern“, war das klare Ziel zum Launch unseres Corporate Blogs „Insights“ und dem flankierenden Twitterkanal @dkmsinsights_de. DKMS Deutschland war zu diesem Zeitpunkt schon lange bei Twitter aktiv und und verfügte bereits über eine große Reichweite/über eine große Followerzahl. Kommunikativ war der Kanal zunächst eng auf unsere Kernbotschaften zugeschnitten: Menschen über emotionale Geschichten mit unserem Thema zu berühren und zur Registrierung als Spender zu motivieren.

Gelenkt durch unsere Marketingabteilung wurde dies auch bei Twitter ein großer Erfolg, ließ uns als PR-Spezialisten allerdings wenig Spielraum für „unsere“ Geschichten. Mit unserem Blog und der Ausstrahlung über unseren eigenen Twitterkanal konnten wir dann unsere Kommunikationserweiterung umsetzen und erzählen, was die DKMS neben ihrem Kerngeschäft unternimmt, um den Kampf gegen Blutkrebs nachhaltig und umfassend aufzunehmen. Darüber hinaus konnten wir als Pressestelle uns auch klar von der Kommunikation der Marketingkollegen unterscheiden.

Mittlerweile befinden wir uns allerdings mitten in einem Wandel. Die Medienlandschaft verändert sich mit rasender Geschwindigkeit. Die klassischen Medien gehen immer stärker zurück, dafür kommen gefühlt täglich neue, immer diversere Zielgruppen hinzu. Zusammen sind sie die Öffentlichkeit, die wir als DKMS brauchen, um Menschen zur Registrierung und Unterstützung zu motivieren, um noch mehr Blutkrebspatienten eine zweite Chance auf Leben zu ermöglichen.

In einem ersten großen Schritt, haben wir diese Herausforderung angenommen, unsere internen Strukturen innerhalb der Presseabteilung umgestellt und einen Newsroom eingerichtet, in dem wir gemeinsam miteinander arbeiten. Die Plattform Media Center, die 2017 an den Start ging, ist dabei unser Angebot an Journalisten und Multiplikatoren und unterstützt zeitgemäß bei der medialen Berichterstattung.

Ab Juli 2019 ist das Comms-Team auf dem Deutschland-Kanal der DKMS zu Hause

Einen weiteren und noch größeren Schritt haben wir in diesem Jahr unter dem Stichwort „integrierte Kommunikation“ gewagt. Die ehemalige Pressestelle und die Marketingabteilung sind seit April 2019 die neue Abteilung Corporate Communications. Unser Ziel ist es, sowohl die interne als auch die externe Kommunikation, ob PR oder Marketing, einheitlich zu gestalten, um das Bild der DKMS unverwechselbar zu machen. So arbeiten wir daran, die gesamte Kommunikation im Newsroom strategisch zu planen, koordiniert zu konzipieren und zielgruppengerecht auszuspielen.

Im Zuge dieser Integration haben wir uns dann gefragt, ob wir tatsächlich zwei getrennte Twitterkanäle brauchen. Die Antwort war eindeutig: Nein. Wir wollen ab sofort mit einer Stimme sprechen, auch wenn wir je nach Geschichte unterschiedliche Brillen tragen. Wir wollen auch hier unseren integrativen Gedanken einbringen, Synergien erzeugen und nutzen sowie vom anderen lernen. Denn wir haben alle das gleiche Ziel, und gemeinsam sind wir bekanntlich stärker!

Daher haben wir uns entschieden, den Twitterkanal @dkmsinsights_de zum 30. Juni 2019 einzustellen und zukünftig unser Herzblut gemeinsam in den Deutschland-Kanal @dkms_de zu stecken. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Followern von Insights, die uns in den letzten drei Jahren gefolgt sind: Wir hoffen, mit unseren Geschichten und Hintergründen zu unserer Arbeit, der DKMS als Organisation und dem Kampf gegen Blutkrebs viel Freude gemacht, Inspiration geweckt und vieles Neues erzählt zu haben.

Wir laden dazu ein, ab sofort dem Account @dkms_de zu folgen, auf dem wir nun die gesamte Themenwelt der DKMS mit vielen Insights zeigen und erlebbar machen.

Folgen Sie uns und helfen sie dabei, Patienten weltweit eine zweite Chance auf Leben zu ermöglichen. Wir freuen uns drauf!

Diesen Artikel teilen
FacebookTwitterLinkedInXINGWhatsApp