Die sogenannten Anlassspenden sind eine der wertvollen Säulen des DKMS-Fundraising und zeigen, wie vielfältig das Engagement für Blutkrebspatienten sein kann. Allgemein versteht man darunter all diejenigen Geldspenden, die zu ganz bestimmten Anlässen getätigt werden – wie etwa Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen oder andere Feierlichkeiten.

Wir werden aus den unterschiedlichsten Gründen kontaktiert. Beispielsweise wenn ein runder Geburtstag ins Haus steht und die Gastgeber sich von Familie, Freunden und Bekannten statt persönlicher Geschenke explizit Unterstützung für die DKMS wünschen. Doch es sind nicht nur die freudigen Anlässe, in deren Rahmen finanzielle Unterstützung für Blutkrebspatienten getätigt wird. Oft werden wir von Menschen angesprochen, die gerade in Trauer sind, weil ein geliebter Angehöriger oder Freund gestorben ist. Dann ist besonderes Fingerspitzengefühl gefragt. Es ist nicht selbstverständlich, in Zeiten der Trauer daran zu denken, anderen zu helfen. Deshalb kann man es gar nicht hoch genug schätzen, dass man uns als DKMS auch in diesen Momenten Vertrauen schenkt.

Cristina Di Valentin bat zum Geburtstag um Spenden für die DKMS. Grund war die überstandene Blutkrebserkrankung eines Familienmitglieds.

Was viele nicht wissen: Nicht nur Privatpersonen können diese besondere Form der Hilfe wählen – auch für Unternehmen ist dies ein interessantes Modell, da sie beispielsweise ihr Firmenjubiläum als Anlass dafür nehmen können, Geldspenden für den guten Zweck zu sammeln. Eine weitere Variante ist der gezielte Verzicht von Firmen auf Präsente etwa zu Weihnachten und stattdessen die Spende der eingesparten Summe an die DKMS.

Die Firma Camping Krings aus Mönchengladbach unterstützt seit Jahren und zu vielen Anlässen die DKMS – aktuell mit einer Spende über 6.000 Euro.

Ob telefonisch oder per E-Mail – die Betreuung erfolgt im persönlichen Kontakt mit uns und es werden auf die jeweilige Veranstaltung zugeschnittene Infopakete zusammengestellt. Wir legen auch großen Wert auf das Feedback unserer Unterstützer – Anregungen sind jederzeit willkommen und wir bitten im Nachgang darum.

Und das Modell kommt an, denn die Unterstützung der Menschen ist erfreulich hoch. Im Jahr 2016 gab es 338 „Spende statt Geschenke“-Aktionen, durch die rund 635.000 Euro an die DKMS gespendet wurden.

Weil ihre Tochter an Blutkrebs erkrankt war und wieder gesund ist, liegt den Müllers die DKMS am Herzen – und baten daher an Edda Müllers 80. Geburtstag um Spenden.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auch unter dkms.de/kondolenzspenden & dkms.de/spende-statt-geschenke

Diesen Artikel teilen
FacebookTwitterGoogle+LinkedInXINGWhatsApp