Am 28. Mai 2017 findet der World Blood Cancer Day (WBCD) statt – und in diesem Jahr liegt der Schwerpunkt des jährlichen Aufmerksamkeitstages insbesondere auf Bildung rund um das Thema Blutkrebs und Stammzellspende.

Schon seit vielen Jahren fokussiert sich die DKMS auf umfassende Aufklärung in dem Bereich – da dies von enormer Wichtigkeit für das Überleben von Patienten ist. Denn: Zeit ist kostbar, beispielsweise wenn es um die Vermittlung einer Transplantation für einen Patienten geht. Daher ist umfangreiche Informationsweitergabe für uns zu jedem Zeitpunkt unverzichtbar – beginnend mit dem Interesse eines Menschen an einer Aufnahme in die Datei bis hin zu einer tatsächlichen Stammzellspende.

Setz ein Zeichen! #wbcd 2017

Um noch mehr Menschen mit unserer Botschaft zu erreichen und noch mehr Lebenschancen weltweit ermöglichen zu können, haben wir aktuell ein animiertes und medizinisch fundiertes Erklärvideo zu dem Themenkomplex „Was ist Blutkrebs?“ produziert. Dieses Video wird im Rahmen des WBCD erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Anschaulich und in nachvollziehbaren Schritten wird darin erklärt, wie die Krankheit im menschlichen Körper entsteht und was mit dem Oberbegriff Blutkrebs gemeint ist. Es beginnt mit der Funktion unseres Blutes – welches über unsere Gefäße durch alle Organe strömt und auf diesem Weg das Gewebe mit Nährstoffen versorgt.

Viele spannende Fakten werden im weiteren beleuchtet – beispielsweise, dass es drei Arten von Blutzellen gibt, die wiederum jeweils unterschiedliche Aufgaben haben: die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) sind im Blut am häufigsten vorhanden und transportieren Sauerstoff zu den Körperzellen. Die weißen Blutkörperchen (Leukozyten) sind dafür zuständig, Krankheiten zu bekämpfen. Und die Blutplättchen, auch Thrombozyten genannt, helfen dem Körper Blutungen zu stillen. All diese Blutzellen werden im Knochenmark gebildet – welches sich in den Hohlräumen der Knochen, wie etwa im Oberschenkelknochen oder im Beckenkamm, befindet.

Allgemein bezieht sich Blutkrebs auf Defekte, die den normalen Reifungsprozess der Blutzellen unterbrechen und damit deren natürlichen Zelltod außer Kraft setzen. Diese Blutzellen, die nicht ihrer natürlichen Funktion nachkommen, werden Krebszellen genannt. Sie gelangen in den Blutkreislauf, vermehren sich unkontrolliert und verdrängen die gesunden Zellen. Das Blut kann seine Aufgaben, wie zum Beispiel den Sauerstofftransport und die Verteidigung gegen Keime, nicht mehr wahrnehmen. Über 60 Arten von Blutkrebserkrankungen sind bisher beschrieben worden.

Die meisten von diesen Erkrankungen werden in drei verschiedene Hauptdiagnosen unterteilt: Leukämie, Multiples Myelom und malignes Lymphom (Lymphdrüsenkrebs). Diese treten plötzlich auf und jeder kann unvermittelt betroffen sein. Sehen Sie das komplette Video hier!

https://www.youtube.com/watch?v=8jtw3OcLi3Q

Wir als internationale gemeinnützige Organisation sehen unsere Aufgabe darin, Blutkrebspatienten überall auf der Welt helfen. Um dies zu erreichen, motivieren wir unermüdlich Menschen zur Registrierung als potenzielle Stammzellspender, ermöglichen Blutkrebspatienten Zugang zu notwendigen Therapien und fördern die Weiterentwicklung von Behandlungen durch wissenschaftliche Forschung. Gezielte Bildung und Aufklärung ist daher ein logischer Aspekt und wird von uns unter anderem in Schul- und Hochschulprogrammen gefördert.

Weitere Informationen finden Sie auch unter dkms.de und worldbloodcancerday.org

Diesen Artikel teilen
FacebookTwitterLinkedInXINGWhatsApp