Für die DKMS ist die Förderung von wissenschaftlichem Nachwuchs eine wichtige Investition in die Zukunft – um so noch mehr Patienten weltweit helfen zu können. Aus diesem Grund vergibt die deutsche DKMS Stiftung Leben Spenden seit 2015 jährlich zwei Stipendien im Rahmen des Mechtild-Harf-Forschungsprogramms. Die finanzielle Unterstützung erfolgt, abhängig vom Projektfortschritt, für maximal drei Jahre mit einer Summe von bis zu 80.000 Euro pro Jahr.

DKMS Stiftung Leben Spenden

Vier junge engagierte Forscher profitierten bereits von dieser Chance und bringen mit ihrem Einsatz den Kampf gegen Blutkrebs weiter voran. So wählte der Medizinische Beirat der DKMS im April 2016 mit Il-Kang Na von der Charité-Universitätsmedizin Berlin und Angela Jacobi von der Technischen Universität Dresden zwei junge Forscherinnen aus Deutschland aus, deren Studienvorhaben unterstützt werden. 2015 waren es Dr. Luca Vago vom Memorial Sloan Kettering Cancer Center (USA) und Dr. Jarrod Dudakov vom Fondazione Centro San Raffaele (Italien), die als Stipendiaten ausgesucht worden waren.

Bewerber aus aller Welt können mitmachen!

Auch jetzt sind wieder junge Wissenschaftler aufgefordert, ihre Unterlagen einzureichen: Die Bewerbungsphase für die nächsten beiden Stipendien läuft aktuell noch bis zum 31. Januar 2017. Start der Förderphase ist der 1. Juli 2017.

Zum Forschungsinhalt: Der Fokus sollte auf klinischen Studien oder auf der Grundlagenforschung im relevanten Themengebiet liegen.

Das sind die Voraussetzungen: Bewerber müssen unter anderem über eine abgeschlossene Promotion (M.D., Ph.D., Dr. med. oder vergleichbare Qualifikation) in einem für das Stipendium relevanten Gebiet verfügen, wobei der Abschluss nicht länger als 12 Jahre zurück liegen darf. Dazu kommt: Die Bewerber müssen an einem akademischen Forschungsinstitut angestellt sein und können sich aktuell in der Fortbildung / Ausbildung befinden – also beispielsweise Stipendiaten, Postdoktoranden oder Juniorprofessoren.

Das Mechtild-Harf-Forschungsprogramm unterstützt Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Knochenmark- und Stammzellspende, im Bereich hämatopoetischer Zelltransplantation oder zur Untersuchung zellulärer Therapien gegen Blutkrebs.

Weitere Informationen sowie die zur Einreichung notwendigen Dokumente als Vorlagen zum Download gibt auf dkms.de/de/mechtild_harf_research_grant