Jährlich engagieren sich weit über 15.000 Menschen freiwillig und auf vielfältige Art und Weise für die DKMS. Ohne diese Unterstützung wären wir nicht so erfolgreich in unserer Mission, für jeden an Blutkrebs erkrankten Patienten den passenden Spender zu finden. Der DKMS ist es wichtig, dieses unermüdliche Engagement einzelner Personen sowie von Gruppen und Vereinen ausdrücklich zu würdigen. Deshalb verleihen wir jährlich seit 2001 den „DKMS Ehrenamtspreis“. Der Preis würdigt herausragendes Engagement im Kampf gegen Blutkrebs und zeigt die große Hilfsbereitschaft für Blutkrebspatienten weltweit.

Mit dem DKMS Ehrenamtspreis möchten wir genau diese Menschen und ihren persönlichen Einsatz vorstellen und auszeichnen. Die Resonanz war in den letzten beiden Jahren sehr hoch: Aus dem gesamten Bundesgebiet wurden Initiativgruppen und Einzelpersonen für den Preis vorgeschlagen, die mit ihrem Engagement gleichzeitig das breite Spektrum der ehrenamtlichen Hilfe für die DKMS abbildeten. Auch die Nachhaltigkeit ihrer Arbeit war für die „Großen Helfer“ und „Jungen Unterstützer“ immer ein wichtiger Faktor: Der weitaus überwiegende Teil betreibt sein DKMS-Engagement regelmäßig und schon seit vielen Jahren.

So engagiert sich seit drei Jahren der heute 18-jährige Jorin Geller am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Bergisch Gladbach im Kampf gegen Blutkrebs und für die DKMS. 2014 organisierte er gemeinsam mit seiner Mitschülerin Sarah Thibeault eine große Aktion an seiner Schule. Dafür wurden sie mit dem DKMS Ehrenamtspreis 2014 ausgezeichnet.

Jorin selbst erkrankte als Jugendlicher an Leukämie. Eine Stammzellspende war bei ihm damals nicht erforderlich, allerdings war es der Anschub für ihn, noch mehr darauf hinzuweisen, wie wichtig es ist, sich als potentielle Stammzellspender typisieren zu lassen. Seitdem veranstaltete Jorin zusammen mit Sarah und einer Gruppe von Mitschülern Informationsveranstaltungen und Aktionen.

Nun hat Jorin Geller sein Abitur in der Tasche und wird bald sein Medizinstudium in Köln beginnen. Seine Arbeit für die DKMS wird an seiner alten Schule weitergeführt, worüber sich Jorin besonders freut. Sein jüngerer Bruder Simon hat zusammen mit Aleksander Stepien und Mats Reinecke den „Staffelstab“ übernommen und sich den Kampf gegen Blutkrebs auf die Fahne geschrieben. Noch in diesem Jahr plant die Gruppe eine Benefizaktion mit Flohmarkt zugunsten der DKMS. Im kommenden Jahr steht dann eine Registrierungsaktion in der Oberstufe an, um noch mehr junge Menschen als potenzielle Stammspender für die DKMS zu gewinnen.

IMG_6457

v.l. Mats Reinecke, Simon Geller, Jorin Geller, Aleksander Stepien

Der DKMS Ehrenamtspreis wird auch 2016 ausgelobt. Ab dem 15. Oktober können freiwillige Helfer und Unterstützer in den beiden Kategorien „Junge Unterstützer“ und „Große Helfer“ auf dkms-ehrenamtspreis.de vorgeschlagen werden. Dabei kommt es bei den Aktivitäten der Vorgeschlagenen nicht auf den Umfang des ehrenamtlichen Engagements oder die Höhe einer gesammelten Spende an. Die Jury, die nach Ablauf der Vorschlagphase ab dem 15. November über die beiden Preisträger entscheidet, wird dann auch auf den „ganz besonderen“ ehrenamtlichen Einsatz schauen.

Alle Informationen finden Sie auf dkms-ehrenamtspreis.de

Diesen Artikel teilen
FacebookTwitterGoogle+LinkedInXINGWhatsApp