Das DKMS Life Science Lab ist ein nach modernsten wissenschaftlichen Aspekten errichtetes, nach internationalen Richtlinien akkreditiertes und gegenwärtig zu den weltweit größten Einrichtungen dieser Art zählendes Gewebetypisierungslabor. Pro Tag wurden in diesem Jahr im DKMS Life Science Lab in Dresden über 1.800 (+52%) Spender mehr typisiert als im vergangenen Jahr 2015. Neben dieser beachtlichen Leistungssteigerung ist auch die jährliche Reakkreditierung durch die European Federation for Immunogenetics (EFI) erfolgreich abgeschlossen worden.

Bereits 2015 wurden im Dresdner Labor durchschnittlich über 3.480 Proben pro Arbeitstag typisiert. Diese herausragende Zahl wurde in den ersten sieben Monaten 2016 um 52% auf durchschnittlich über 5.300 Proben pro Tag gesteigert und es wird noch weiter gehen. In den vergangenen vier Wochen wurden konstant zwischen 32.000 und 35.000 Proben pro Woche typisiert (bis zu 7.000 Typisierungen täglich).

Neben der Bewältigung der glücklicherweise weiter ansteigenden Spenderzahlen ist die Einhaltung hoher Qualitätsanforderungen verschiedener Fachgesellschaften notwendig. Damit die geworbenen Neuspender überhaupt über das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) weltweit allen Patienten zugänglich gemacht werden können, muss das Labor bei der European Federation for Immunogenetics (EFI) oder der American Society for Histocompatibility and Immunogenetics (ASHI) akkreditiert sein.

EFI Akkreditierung DKMS Life Science Lab Dresden

EFI Akkreditierung des DKMS Life Science Labs in Dresden 2016

Die Akkreditierungen werden jeweils nur für ein Jahr vergeben, dann müssen alle Kompetenzen und die ständige Einhaltung aller Qualitätskriterien durch das DKMS Life Science Lab neu nachgewiesen werden. Jedes zweite Jahr (für EFI) bzw. dritte Jahr (für ASHI) kommen Inspektoren ins Haus.

In diesem Jahr erfolgte eine intensive Selbstinspektion, wobei ein schriftlicher Prüfkatalog abgearbeitet werden musste. Für das Qualitätsmanagement im Labor ist dies ein erheblicher Aufwand. Insgesamt wurden 55 Seiten des EFI-Prüfkatalogs bearbeitet, die Umsetzung im Labor überprüft, Abweichungen korrigiert und mit den entsprechenden Nachweisen zur EFI-Akkreditierung eingereicht.

Aufgrund der hervorragenden Arbeit aller Beteiligten hat das DKMS Life Science Lab auch in diesem Jahr die Akkreditierung ohne Beanstandungen erhalten. Die aktuelle Urkunde steht unter dkms-lab.de zum Download zur Verfügung.