London im Februar 2013. Chloe kommt aus Schottland und ist damals 13 Jahre alt. Sie hat den Blutkrebs besiegt, dank einer Stammzellspende. Ihr Spender stammt aus Ansbach in Mittelfranken. Roland Häußler hatte sich 2007 bei der DKMS in Deutschland als Spender registrieren lassen und konnte schon zwei Jahre später Chloe damit das Leben retten. Jetzt treffen sich die Beiden zum ersten Mal an diesem Februartag 2013 in London und geben damit den offiziellen Startschuss für den DKMS Standort im Vereinigten Königreich, der bis zum Rebranding 2016 als „Delete Blood Cancer UK“ firmierte.

Chloe Jarvis und ihr Spender Roland Häußler

Chloe Jarvis und ihr Spender Roland Häußler

Mit Hochdruck nimmt das Team damals die Arbeit auf. Schon einen Monat nach dem Start finden drei Registierungsaktionen beim Kosmektikkonzern Coty Inc. statt, einem langjährigen und sehr engen Partner der DKMS. Mit dem Aufruf für die damals 61-jährige Sharon Berger erreicht die DKMS im Vereinigten Königreich den nächsten Meilenstein und eine erste große Aufmerksamkeit in der britischen Öffentlichkeit. Die Schirmherrschaft der Aktion übernimmt Lukas Podolski, der damals noch bei Arsenal London unter Vertrag stand. Seit 2009 engagiert sich „Poldi“ für die DKMS in Deutschland und Polen, somit für ihn der logische Schritt, auch in Großbritannien aktiv zu werden.

Auch im altehrwürdigen House of Commons, dem Unterhaus des britischen Parlaments, wird man auf die Arbeit der DKMS aufmerksam. Knapp 100 Parlamentarier lassen sich im Juni 2013 in die Datei aufnehmen. Dies ist auch Ergebnis der engen Kooperation mit der Love Hope Strength Foundation. Die Stiftung wurden vor einigen Jahren von dem bekannten britischen Sänger Mike Peters (The Alarm) ins Leben gerufen, der selbst an Leukämie erkrankt war – und nun auch anderen Patienten hilft.

Love Hope Strength Foundation

Love Hope Strength Foundation

Weitere große Unterstützung erhält die DKMS im Vereinigten Königreich im Laufe der Zeit durch ACLT, ehemals African Caribbean Leukaemia Trust. Zusammen mit der DKMS wirbt ACLT für die Stammzellspende und organisiert Registrierungsaktionen. Gegründet von den Eltern des Leukämie-Patienten Daniel De-Gale, schaffte es ACLT seit der Gründung 1996 vor allem unter der multiethnischen Bevölkerung neue Spender zu gewinnen.

Bis heute sind 200.000 Spender bei der DKMS im Vereinigten Königreich registriert und rund 180 davon konnten bisher einem Patienten eine zweite Chance auf Leben geben. Und der Kampf geht weiter, denn alle 20 Minuten erhält ein Mensch in UK die Diagnose Blutkrebs.

Weitere Infos auf dkms.org.uk