„Mund auf. Stäbchen rein, Spender sein“ und damit der Aufruf an die Menschen, sich für Blutkrebspatienten weltweit als Spender in die DKMS aufnehmen zu lassen. Das war vor allem die Kommunikation der vergangenen Jahre. Die Plakate unserer Marketing-Kampagnen haben die meisten schon mal gesehen und von den öffentlichen Aufrufen zu Registrierungsaktionen gelesen. Doch was steckt eigentlich genau hinter der DKMS, die sich innerhalb von 25 Jahren von einer Stammzellspenderdatei in Deutschland zu einer internationalen gemeinnützigen Organisation im Kampf gegen Blutkrebs entwickelt hat?

DKMS Insights möchte genau hinter diese Kulissen einen Blick ermöglichen – in die DKMS als Organisation und in den internationalen Kampf gegen Blutkrebs. Journalisten, Fachexperten, Bloggern und Unterstützern erhalten über Insights zusätzliche vertiefende und aktuelle Einblicke über die klassische Kommunikation zur Spendergewinnung hinaus. Wir werden aus erster Hand über spannende Projekte berichten, dabei unsere Experten zu Wort kommen lassen und Gastautoren bitten, ihre externe Perspektive einzubringen. Egal ob Informationen aus dem Unternehmen, Wissenschaft und Forschung, Interviews oder neueste Entwicklungen zum Thema BlutkrebsInsights berichtet darüber.

Mehr als eine Spenderdatei.

Wir wollen mit Insights unsere Kommunikation erweitern und damit der Entwicklung der DKMS als internationale gemeinnützige Organisation im Kampf gegen Blutkrebs Rechnung tragen. Um noch mehr Menschen zu bewegen, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen und damit noch mehr Patienten den Zugang zu notwendigen Therapien möglich zu machen, hat die DKMS ihre Mission erweitert. Internationale Ausrichtung, Ausbau des weltweiten DKMS-Spenderpools, Projekte in Wissenschaft und Forschung, ein geschärfter Fokus auf den Patienten – all dies soll uns unserer Vision „Wir besiegen Blutkrebs“ ein Stück näher bringen. Und wir lassen Sie hier auf Insights daran teilhaben.

Wir freuen uns deshalb über Kommentare und Feedback zu unseren Artikeln. Außerdem laden wir Sie herzlich ein, uns bei Twitter zu folgen. Hier werden wir, zusätzlich zu Hintergründen auf dem Blog, tagesaktuell aus der DKMS und zum Thema berichten.